Augentröster   

Filme von Franz Indra

Burkina Faso – Zwischen gestern und morgen

Vor ein paar Jahren hatte ich die glückliche Gelegenheit, für die Interfilm Akademie München zwei Wochen in Westafrika zu verbringen. Dies war zwar meine erste Reise nach Afrika, und meine Kollegin Christine und ich hatten ein recht volles Programm: Kontakt zur Filmhochschule in Ouagadougou herstellen, Stiftung des Preises Prix Jeunesse Afrique auf dem Filmfestival Fespaco, Begleitung deutscher Austausch-Schüler, Zusammenarbeit mit Wolf Gaudlitz bei seinem Wüstenkino usw.
Dennoch ließen wir die Gelegenheit nicht ungenutzt, unsere Erlebnisse zu filmen und viele interessante Gesprächspartner zu interviewen. Ein kleines Problem bestand nur in der Tatsache, daß ich keine französisch spreche, von den Muttersprachen ganz zu schweigen…

Dies ist der Essay, der dabei entstand:

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Inhaltsbeschreibung

Im Frühjahr 2007 begleiten Christine Weissbarth und Franz Indra im Auftrag der Interfilm-Akademie deutsche Austausch-Schüler auf ihrer Reise durch Burkina Faso. Obwohl einer der ärmsten Staaten der Welt, gilt die Hauptstadt Ouagadougou als kulturelles Zentrum Westafrikas. Wir erfahren nicht nur von der politischen Situation Burkina Fasos und erleben Animismus auf dem Land, sondern sehen auch das friedliche Nebeneinander von Christentum und Islam. Die Teilnehmer des Interfilm-Seminars „Jeunesse et Cinema“ besuchen dabei auch das FESPACO, das größte Filmfest südlich der Sahara.

Stabliste

Regie, Kamera Christine Weissbarth, Franz Indra
Schnitt Franz Indra
Produktion Interfilm Akademie München
Idee, Redaktion Eckart Bruchner
Original-Musik Mamadou Sanou

Technische Daten

Genre Dokumentation
Länge 36′ 45″
Produktionsland Deutschland
Sprache deutsch, französisch
Untertitel deutsch
Seitenverhältnis 4 : 3
Farbe ja
Tonverfahren Stereo

© 2017 by Franz Indra