Augentröster   

Filme von Franz Indra

Kurzfilm: „Carls Schwester“

Carls Schwester war der aufwendigste und längste Film, den ich während meiner Zeit an der HfbK Hamburg gedreht habe – sozusagen das „opus magnum“ meines Studiums 🙂 Die gesamte Arbeit – Schreiben, Produktion, Dreh und Schnitt – habe ich in sehr guter Erinnerung und bin immer noch allen Beteiligten für ihren großen Einsatz dankbar! Franziska Arndt, deren Filmdebut Carls Schwester war, spielte danach in Eine dunkle Begierde von David Cronenberg, dem bemerkenswerten Wild von Nicolette Krebitz und Draußen in meinem Kopf, dem Erstling meiner Kommilitonin Eibe Maleen Krebs. Aktuell ist sie in der Serie Freundinnen auf RTL zu sehen, tatsächlich an der Seite von Sascha Rotermund, der hier den Carl spielt! Saschas Stimme dürften inzwischen viele kennen, er synchronisiert beispielsweise Benedict Cumberbatch in dessen Kinofilmen. Mit Oliver Warsitz konnte ich erfreulicherweise schon oft zusammen arbeiten, er war auch in den Buddenbrooks und dem ein oder anderen Tatort dabei.


Die erste Idee zu diesem Film entstand aus der Begegnung mit Hamburgs Architektur heraus, den vielen Backsteingebäuden, die nachts eine ganz eigene Stimmung ausstrahlen. Carls Schwester erzählt die kafkaeske Geschichte eines jungen Mannes auf der Suche nach seiner lange verschwundenen Schwester, der sich dabei mit zunehmend surrealen Hindernissen konfrontiert sieht. Carl wird beherrscht von dem Eindruck, daß sich alle Menschen und Institutionen um ihn herum umso mehr seinen Wünschen verschließen, je mehr er versucht, sich ihnen anzupassen – entsprechend verzerrt ist seine Wahrnehmung. Am Ende erreicht er sein Ziel, doch auf andere Art und Weise, als er dachte.

Besetzung und Stabliste

Drehbuch, Regie, Produktion, Schnitt Franz Indra
Kamera Thomas Oswald
Original-Musik Andreas Indra
Ausstattung Stepan Chomjakow
Kostümdesign Anja Kaczmarek
Visuelle Effekte Ulf Groote
Carl Sascha Rotermund
Nikki Franziska Arndt
Pförtner Oliver Warsitz
Hauswirtin Leondina Herbek

Technische Daten

Genre Kurzspielfilm
Länge 25′ 50″
Sprache deutsch, englische Untertitel
Seitenverhältnis 16 : 9
Tonverfahren Stereo / DTS
Kamera Panasonic AG – DVX100A E

© 2018 by Franz Indra