Augentröster   

Filme von Franz Indra

Autosuggestion

Autosuggestion war mein erster Kurzfilm an der HfbK. Mich hat interessiert, wie sich Traumerfahrungen und unterbewußte Vorstellungen filmisch darstellen lassen. In unseren Träumen ist unsere Wahrnehmung eine andere, als wenn wir wach sind. In Autosuggestion zeigt sich das beispielsweise in der Reduktion der Requisiten und Farben auf das Wesentliche, der Durchlässigkeit zwischen Außenwelt und innerem Symbolismus sowie des beschleunigten und sich verwischenden Ablaufs der Erinnerung.

Inhaltsbeschreibung

Der Film untersucht die Grenze zwischen dem Bewußten und dem Unbewußten, zwischen Innen und Außen. Wie träumen wir? Wie kann ein Traum in einem Film angemessen dargestellt werden?

Während ein Mann seinen alltäglichen Geschäften nachgeht, verschwimmen Wirklichkeit, Traum und Erinnerung ineinander. Eine Frau erscheint und verschwindet wieder. Sie hat ihn verlassen; oder vielleicht hat er ihre Beziehung auf eine endgültige Weise beendet…

Besetzung und Stabliste

Regie, Produktion, Drehbuch, Schnitt Franz Indra
Kamera Benjamin Bischof
Ton, Musik Andreas Indra
Kostümbild Anja Luebben
Er Oliver Warsitz
Sie Jacqueline Phelps

Aufführungen

© 2017 by Franz Indra