Augentröster   

Filme von Franz Indra

Best Of des gescheiterten Films

In den kommenden Monaten tourt das Festival des gescheiterten Films mit einem Best-Of-Programm durch Deutschland und Österreich: Berlin, Erlangen, Frankfurt, Fürstenwalde, Graz, Großhennersdorf, Hamburg, Hannover, Kaiserslautern, Leipzig, München, Rostock, Steyr, Tübingen, Wachtberg und Wien bilden die eindrucksvolle Liste der Stationen.

Erfreulicherweise sind auch zwei Filme von mir mit dabei, Eddy hat Besuch und Geschlossene Gesellschaft. Bei einigen Vorführungen werde ich anwesend sein.

Ich kenne das Festival seit einigen Jahren und kann beruhigen – der Titel steht nicht für die Qualität des Programms 🙂 Festivalleiter hwnueller wurde vor einiger Zeit von Tracks interviewt.

Im folgenden liste ich die Termine meiner Filme auf, so weit sie schon feststehen. Kommet zu Hauf!

München

Die Tour wird in München eröffnet. Vom 20. bis 30. Dezember läuft das Programm im Maxim, einem alten Partner des Festivals. Jeder Münchner sollte mindestens einmal in seinem Leben dieses Kino besuchen!

  • 24.12. 22:00 (geht da wer ins Kino?) Eddy hat Besuch
  • 28.12. 19:00 Geschlossene Gesellschaft – ich bin anwesend

Berlin

Vom 03. bis 10. Januar gastiert das Festival in Berlin im Babylon. (Filme von mir im Babylon – ich fühle mich geehrt.)

  • 03.01. 20:15 Eddy hat Besuch
  • 07.01. 20:15 Geschlossene Gesellschaft

Wien

In Wien zeigen die Breitenseer Lichtspiele – angeblich das älteste Kino der Welt – vom 08. bis 14. Februar die Filme.

  • 14.02. 20:30 Eddy hat Besuch

Geschlossene Gesellschaft

2006 entstand dieser kleine Thriller. Inspiriert von den wilden Gedankensprüngen einer dissoziativen Persönlichkeit, in deren Tagebuch ich einen Blick werfen durfte, hatte ich Lust auf einen spontanen Dreh und schnellen Schnitt. Auch lasse ich meine Filme meistens mit besonders ruhigen und langsamen Einstellungen beginnen und wollte es hier einmal anders machen…

Inhaltsbeschreibung

Verlassene Klinikflure – nur das Nachthemd am Leib – Stimme im Kopf

Besetzung und Stabliste

Regie, Produktion, Drehbuch, Schnitt Franz Indra
Kamera Haik Büchsenschuss
Original-Musik Andreas Indra
Patientin Janina Esser
Pfleger Oliver Warsitz
Sprecher Ivo Möller

Technische Daten

Genre Experimenteller Kurzfilm
Länge 5′ 30″
Produktionsland Deutschland
Sprache deutsch
Untertitel keine
Seitenverhältnis 4 : 3
Farbe ja
Tonverfahren Stereo
Kamera Canon XM

Aufführungen

© 2017 by Franz Indra